Headline zweiter Instanz

Suchfunktion:

Mit dem Begriff Anschluss-Rehabilitation, früher als Anschluss-Heilbehandlung bezeichnet, wird ein besonderes Verfahren der Renten- und Krankenversicherung zur Einleitung und Durchführung von ambulanten und / oder stationären Leistungen zur medizinischen Rehabilitation im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt gekennzeichnet. Der Zeitraum zwischen der Akutbehandlung und AHB sollte in der Regel bis zu 14 Tage nach Entlassung aus dem Krankenhaus sein (www.deutsche-rentenversicherung.de).

Zum Seitenanfang