Headline zweiter Instanz

Suchfunktion:

Liegen bei der Begutachtung einer möglichen BK 2112 konkurrierende Ursachen vor, die ebenfalls aus Auslöser der Erkrankung angesehen werden können, muss der Sachverhalt anhand bestimmter Kriterien abgewogen werden.

So wird zum Beispiel untersucht, wie stark die jeweilige Prägonarthrose ausgeprägt ist. Sind erworbene Veränderungen wie beispielsweise die Folgen von Verletzungen erkennbar, sollte außerdem unbedingt abgeklärt werden, zu welchem Zeitpunkt eben diese eingetreten sind. Manchmal gibt auch das Schadensbild an sich schon einen Hinweis darauf, dass beziehungsweise wann der konkurrierende Ursachenfaktor wirksam wurde. Bei einem posttraumatischen O-Bein erkennt man dies an einer medial betonten Gonarthrose. Durch ein X-Bein ist sie dagegen lateral betont. Eine einseitig auftretende Gonarthrose findet man an dem betroffenen Knie wiederum typischerweise nach einer Kniegelenksverletzung.

Zum Seitenanfang