Headline zweiter Instanz

Suchfunktion:

Oft ist es schwierig, die konkrete Ursache für eine psychische Schädigung zu finden. Nicht selten beeinflussen sich verschiedene Faktoren gegenseitig, wobei auch persönliche Aspekte eine große Rolle bei der Entstehung und Ausprägung spielen. Um den Ursachenzusammenhang zu diagnostizieren, muss verschiedenen Fragestellungen nachgegangen werden. Zunächst ist relevant, welche Belastungen oder Einwirkungen nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen überhaupt dafür in Frage kommen, die vorliegende seelische Störung ausgelöst zu haben. Dann wird untersucht, welche davon bei der jeweiligen Person festgestellt werden können. Außerdem muss hinterfragt werden, welche individuellen Eigenschaften möglicherweise mitverantwortlich für die festgestellte psychische Störung sind. In diesem Zusammenhang wird schließlich auch abgewogen, in welchem Ausmaß Unfalleinwirkung und Persönlichkeit an der Entstehung mitgewirkt haben und wie relevant sie jeweils für das Erreichen des endgültigen Zustandes waren. Nicht vergessen werden dürfen seelische Belastungen, die jeder von uns im Alltag erlebt und die das Auftreten einer psychischen Störung ebenfalls hervorrufen oder fördern können. Hierzu zählen beispielsweise Konflikte mit oder Verluste von nahestehenden Personen, finanzielle Probleme sowie eine mögliche Unzufriedenheit bezüglich der individuellen privaten oder beruflichen Situation.

Zum Seitenanfang