Headline zweiter Instanz

Suchfunktion:

Im neunten Buch des Sozialgesetzbuches sind sämtliche Vorschriften bezüglich des Schwerbehindertenrechts enthalten. Diese sollen nicht nur die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen regeln, sondern auch deren gleichberechtigte Teilhabe am Leben beziehungsweise in der Gesellschaft ermöglichen. Die Autoren von „Begutachtung im Schwerbehindertenrecht“, welche in ganz unterschiedlicher Art und Weise mit der Umsetzung dieses Rechts befasst sind, möchten genau das fördern, um auf diesem Weg auch die Qualität von Begutachtungen im sozialmedizinischen Bereich zu optimieren und eine Weiterentwicklung des Rechts für Schwerbehinderte zu erwirken. Mit ihrem Werk geben sie einen umfassenden Einblick in die Grundlagen des Behindertenrechts und zwar sowohl in rechtlicher als auch in medizinischer Hinsicht. Der Leser kann sich dabei über medizinische Voraussetzungen und die mögliche Vorgehensweise bei der Feststellung einer schweren Behinderung informieren. Darüber hinaus wird auf das Prozedere einer sozialrechtlichen Überprüfung von Bescheiden sowie über eventuelle Tendenzen bei der Rechtsprechung eingegangen.

Der Inhalt des Nachschlagewerks ist in drei übergreifende Kapitel unterteilt, die wie folgt benannt sind: „Teil 1: Grundlagen - Gesellschaftliche Bedeutung des Schwerbehindertenrechts“, „Teil 2:Das Schwerbehindertenrecht in der Praxis“ und „Teil 3: Begutachtung - Grundlagen, Grenzen und Fehlerquellen“. Im Anhang folgen sowohl eine umfangreiche Anlage zur Versorgungsmedizin-Verordnung mit dem Titel „Versorgungsmedizinische Grundsätze" als auch zusätzliche, weiterführende Informationen sowie ein hilfreiches Stichwortverzeichnis.

Die Zielgruppen dieses Buches sind, neben diversen Mitarbeitern in Sozialverbänden und Schwerbehindertenvertretungen sowie Versorgungsverwaltungen und Kommunen, vorwiegend Juristen und Ärzte. Dabei richtet sich unter anderem der Autor Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Thomann, welcher selbst Orthopäde und Rheumatologe mit eigener Praxis ist, im Speziellen an die gutachterlich tätigen Instanzen.

Dieses Buch eignet sich ideal als Nachschlagewerk für Ärzte, die vor allem im Zusammenhang mit der Erstellung entsprechender Gutachten weitere Informationen zum Thema Schwerbehindertenrecht benötigen. Zu diesem Zweck liefert das Werk einen schnellen Überblick. Auf tiefergehende Details wie zum Beispiel zu weiterführenden Rechtsprechungen wird hier größtenteils verzichtet. Trotz alledem sollte der Leser ein solides Fachwissen besitzen, um mit den Inhalten dieses Buches arbeiten zu können.

Zum Seitenanfang