Headline zweiter Instanz

Suchfunktion:

Jeder behandelnde Arzt oder Operateur wird in seinem beruflichen Alltag hin und wieder mit plötzlich auftretenden regionalen oder systemischen Komplikationen konfrontiert. In solchen Momenten sind vor allem Kompetenz und Souveränität gefragt, um Gefahrensituationen schnell zu erkennen und richtig zu handeln. Noch besser ist es, wenn drohende Komplikationen schon im Vorfeld erkannt und sogar vermieden werden können.

Das Buch „Komplikationen in Orthopädie und Unfallchirurgie: vermeiden – erkennen – behandeln“ widmet sich genau diesem Thema, indem es mögliche Behandlungsfehler an Knochen, Gelenken und Weichteilen analysiert und Strategien formuliert, um Komplikationen und Fehlern vorzubeugen. Darüber hinaus werden Vorschläge aufgezeigt, wie eine weiterführende Behandlung aussehen kann. Somit ist dieses Werk sowohl für den behandelnden Arzt interessant, als auch für medizinische Gutachter, die sich in ihrer Rolle als Sachverständige mit Fragen zur Arzthaftpflicht auseinandersetzen müssen. Ein Team von Spezialisten gibt dabei zuverlässige Hilfestellung und fundierte Ratschläge, um beispielsweise die medizinische Versorgung qualitativ zu verbessern oder negativ verlaufende Behandlungen in die richtigen Bahnen zu lenken. Zudem werden in diesem Kontext vermeidbare wie unvermeidbare Folgeschäden angesprochen und erläutert.

Das umfangreiche Nachschlagewerk ist in vier übergeordnete Kapitel aufgeteilt, die wie folgt benannt sind: „Grundlagen“, „Diagnostik“, „Konservative Therapie“ und „Operative Therapie“. Im ersten Kapitel werden medizinische Grundlagen erklärt und Behandlungsfehler differenziert. Darüber hinaus werden der Umgang mit Risiken und Fehlern sowie die notwendige Aufklärung von Patienten angesprochen und Informationen zum Handlungsbedarf nach dem Auftreten einer Komplikation gegeben.
Der zweite Teil befasst sich konkret mit Fehlern in der vorwiegend klinischen Untersuchung und Messung sowie in der Bildgebung durch CT, Röntgen und MRT und deren mögliche Prophylaxe. In den beiden nachfolgenden Teilen werden sämtliche relevante Therapien behandelt. Detailreich und trotzdem übersichtlich erhält der Leser Informationen zu den jeweils bekannten Komplikationen und wie diese vermieden, erkannt und therapiert werden können. Zahlreiche Abbildungen, Röntgenbilder, Tabellen sowie Fallbeispiele zu typischen Komplikationen bilden dabei die perfekte Ergänzung.

Zum Seitenanfang