Headline zweiter Instanz

Suchfunktion:

Bereits seit dem Jahr 1989 gilt das von namhaften Herausgebern verfasste „Praxishandbuch Sachverständigenrecht“ als unverzichtbares Nachschlagewerk für Gutachter. Mit seinen rund 1000 Seiten vermittelt dieses Buch umfassenden Sachverstand, der auch für Nichtjuristen gut verständlich geschrieben ist. Die Autoren selbst sind allesamt Sachverständige und Juristen und erläutern in einer äußerst praxisorientierten Art und Weise juristische Aspekte bezüglich der täglichen Arbeit von privaten Gutachtern sowie öffentlich bestellten Sachverständigen. Zudem ist dieses Werk ein hilfreiches Arbeitsmittel für Richter und Rechtsanwälte, sofern diese mit Sachverständigengutachten in Mandaten oder Prozessen in Berührung kommen.

Die aktuell fünfte Auflage, welche in großem Umfang überarbeitet wurde, gliedert sich in folgende Kapitel: die „Aufnahme der Sachverständigentätigkeit“, die „Sachverständigentätigkeit im privaten Bereich“, die „Sachverständigentätigkeit im gerichtlichen und behördlichen Verfahren“, „Der Sachverständige als Schiedsgutachter und Schiedsrichter“, „Aufbau und Gestaltung von Sachverständigengutachten“, die „Haftung und Haftpflichtversicherung der Sachverständigen“ und die „Vergütung des Sachverständigen“. Zudem ist ein Kapitel über die „Schwerpunkte der Sachverständigentätigkeit“ in verschiedenen Branchen enthalten, in welchem sowohl auf landwirtschaftliche Sachverständige sowie Bau-, Kfz, und EDV-Sachverständige als auch auf medizinische Sachverständige und die Grundstückswertermittlung eingegangen wird. Unter anderem zu den nachfolgenden Themen sind Inhalte aktualisiert und ergänzt worden: „Zertifizierung“, „Sachverständigensozietäten“ und „Werbung von Sachverständigen oder Urheberrecht am Sachverständigengutachten“. Darüber hinaus wurden alle einschlägigen Rechtsänderungen der 17. Wahlperiode berücksichtigt und dazugehörige Rechtsprechungen entsprechend ausgewertet. Die einschlägigen Gesetzesvorschriften und Rechtsnormen sind im Textanhang enthalten, so zum Beispiel auch eine Muster-Sachverständigenordnung von DIHT und DHKT.

Dieses Kompendium des Sachverständigenrechts ist somit eine nützliche Hilfe für alle Juristen und Gutachter und auch ideal für Mitarbeiter in Behörden, die sich in irgendeiner Form mit dem Sachverständigenrecht in Bereichen wie Kraftfahrzeuge, Bau, Landwirtschaft sowie Informationstechnologie und Medizin auseinandersetzen müssen. Im Buch finden sie für juristische Problemstellungen tiefgreifende und rechtlich fundierte Lösungen, die einerseits extrem praxisnah und andererseits relativ leicht verständlich formuliert sind. Wissenschaftlichen Ansprüchen wird das Handbuch aber trotzdem gerecht. Die inhaltliche Bandbreite ist äußerst weit gesteckt, so dass sämtliche relevante Themenbereiche abgedeckt werden. Trotzdem bleibt das fachlich fundierte Buch auf dem jeweiligen Niveau für die angesprochenen Lesergruppen stets verlässlich und instruktiv. Sogar an obersten Bundesgerichten sowie am Bundesverfassungsgericht wird dieses Standardwerk immer wieder bei Entscheidungen zitiert. Zudem wird es in der Ausbildung für Sachverständigen als Lehrmaterial eingesetzt. Dank der über die Jahre hinweg bewährten Gliederung, die der Sachverständigentätigkeit quasi chronologisch folgt und dem umfangreichen Stichwortverzeichnis werden benötigte Themen schnell und einfach aufgefunden.

Zum Seitenanfang