Headline zweiter Instanz

Suchfunktion:

Dank einer neuen Weiterbildungsordnung haben Ärzte seit kurzem die Möglichkeit, sich zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie weiterzubilden. Mit dem Werk „Praxis der Orthopädie und Unfallchirurgie“ erhalten die Mediziner ein hilfreiches Handbuch für die Zeit der Weiterbildung an sich, ein perfektes Lehrbuch zur Prüfungsvorbereitung sowie anschließend ein praktisches Nachschlagewerk für den beruflichen Alltag in der Praxis oder Klinik. Anschauliche Schritt-für Schritt-Anleitungen sorgen dafür, dass das aktuelle Wissen so verständlich wie möglich vermittelt wird. Das Buch ist nach Art der Erkrankung sowie nach Behandlungspfad aufgebaut, wodurch es trotz der hohen Dichte an Informationen eine übersichtliche Struktur erhält. Unter Verwendung einer modernen Didaktik geben die renommierten Autoren aus dem Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie dem Leser außerdem zahlreiche Praxistipps und Merksätze an die Hand.

Das Buch gliedert sich in einen allgemeinen und einen speziellen Teil. Ersterer enthält neben den Grundlagen und einem Überblick zur allgemeinen konservativen Therapie Fakten zu angeborenen Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparats, zu Erkrankungen, Verletzungen und Folgeschäden von Knochen und Gelenken, von der Haut, dem Bindegewebe und der Muskulatur sowie von Gefäßen und Nerven. Zudem ist ein Kapitel zum Thema Begutachtung enthalten. Im speziellen Teil findet der Leser Details zu den Bereichen Kopf und Hals, Rumpf sowie untere und obere Extremitäten. Auch in diesem Werk darf das wie üblich zum Schluss angefügte Sachverzeichnis nicht fehlen.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem Referenzwerk „Praxis der Orthopädie“, erfüllt das Buch „Praxis der Orthopädie und Unfallchirurgie“ nicht nur seinen Zweck als passendes Lehrbuch für die Weiterbildung zum neuen Facharzt, sondern glänzt nahezu in seiner Rolle als würdiger Nachfolger. Trotz der zusätzlichen Inhalte bleiben sämtliche Informationen übersichtlich angeordnet, anschaulich dargestellt und hervorragend strukturiert. Mehr als 1.400 Abbildungen und knapp 300 Tabellen finden in dem 1.000-seitigen Nachschlagewerk Platz, wobei Zeichnungen überarbeitet und Fotos entsprechend erneuert wurden. Alle Kapitel zu den einzelnen Erkrankungen sind nach demselben System aufgebaut, inklusive der relevanten Diagnostik- und Theraphie-Pfade. Speziell in Bezug auf die Nutzung zur Vorbereitung für die Facharztprüfung werden weitere Möglichkeiten zur Weiterbildung berücksichtigt wie zum Beispiel die Notfall- und Sportmedizin, die orthopädische Rheumatologie und die Kinderorthopädie sowie Handchirurgie und Physikalische Medizin.

Zum Seitenanfang